Stralsund: Die Weihnachtsmärkte der alten Hansestadt an der Ostsee

Weihnachtshandschuh - KopieIm Jahre 1512 fand in Stralsund an sechs Tagen der erste Weihnachtsmarkt statt. Das ist dokumentiert. Nur der im niedersächsischen Braunschweig ist noch um sieben Jahre älter“, erklärt Gunnar Möller, seines Zeichens Denkmalpfleger der alten Hansestadt. Damit ist der Stralsunder Weihnachtsmarkt der zweitälteste in ganz Norddeutschland.

 

Weiterlesen

Advertisements

Verbesserte Mobilität für ältere und behinderte Menschen mit neuartigen Linienbussen?

Wie müssen Linienbusse aufgebaut sein, mit denen in Zukunft ältere oder in der Mobilität eingeschränkte Personen sicherer ihre Wegstrecken zurücklegen können? Mit dieser Frage beschäftigen sich der Bushersteller Iveco, die Hochschule Fresenius und DB Regio Bus. Erste Veränderungen wie breitere Gänge, eine neue Anordnung der Sitze und veränderte Sitzhöhen präsentierten die Partner auf der Busworld, der weltweit größten Messe für Linien- und Reisebusse, im belgischen Kortrijk. Weiterlesen

Zum „Rendez-vous mit der Geschichte“ nach Weimar fahren

Weimar im Goethegarten c peter bachstein - KopieWeimar, Stadt der Klassik und des Bauhauses ist immer eine Reise wert und ganz besonders zwischen dem 10. und 12. November, denn dann findet dort das 9. Festival Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte statt. Es steht unter dem Motto „Auf Augenhöhe?! Beziehungsgeschichte(n)“ und bietet  auf etwa 20 Veranstaltungen die Möglichkeit, historische wie auch zeitgeschichtliche Fragen zu behandeln. Dieses Weimarer Geschichtsfest ist kein Insidertreffen, sondern wendet sich an Alle, die sich aus welchen Gründen auch immer für das „Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte“ interessieren.

Weiterlesen

Für Jazzfans und Grenzgänger: Nürnberg feiert fünftes Jubiläum von „nuejazz“

Good old telecaster c peter bachstein - KopieNürnberg ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und im diesjährigen November ganz besonders für Freunde grenzgängerischer Projekte sowie Fans von zeitgenössischem kreativem Jazz. Grund dafür ist das fünfte Jubiläum des „nuejazz“ Festivals. Solisten und Ensembles aus der ganzen Welt kommen in die fränkische Metropole und offerieren dem Publikum Musik von heute und morgen. Aber auch die Fans von übermorgen kommen auf ihre Kosten, denn auch für Kids gibt es Workshops und Konzerte. Die Kulturwerkstatt auf AEG und das Opernhaus stehen vom. 8. bis 12. November ganz im Zeichen vom Groove des „nuejazz“ Festivals. Und hier gibt’s weitere Infos zum „nuejazz“ in Nürnberg…

Kreuzfahrturlaub: Wie Sehbehinderte und Blinde sich vorbereiten können

Das weite Meer c peter bachstein - KopieKreuzfahrten sind beliebt denn sie bieten auf Flüssen und Meeren eine spannende Mischung aus Unterhaltung und Wellness, Kultur und Erlebnis. Selbstverständlich schätzen auch blinde und sehbehinderte Menschen dieses Reiseformat. Das wissen auch die Kreuzfahrt-Reedereien und bemühen sich im Zuge der Entwicklung des barrierefreien Tourismus um die Bereitstellung entsprechender Angebote. Allerdings sind die Unterschiede noch sehr groß und es sollte daher vor Buchung der Reise genau nachgeprüft werden, welche Schiffe den besonderen Bedürfnissen von Blinden und Sehbehinderten entsprechen. Weiterlesen

Will Deutsche Bahn Fahrkartenkontrolle abschaffen?

Schaukel IC Hauptbahnhof Leipzig - KopieDie Deutsche Bahn ist mal wieder unheimlich innovativ unterwegs und will auf diesem Weg sogar die heilige Fahrkartenkontrolle ausrangieren. Dazu läuft auf einigen ICE-Strecken ein Test für Kunden, die ein Handyticket mit Platzreservierung gekauft haben. Wenn diese das beim Einsteigen bestätigen, kommen weder Kundenbetreuerin noch Schaffner vorbei, um die Mitfahrberechtigung zu kontrollieren. Weiterlesen

Kunsthalle Bonn zeigt „Wetterbericht“ – auch Besucher mit Behinderung sind herzlich eingeladen

ein regenbogen über spandau Kopie - KopieDie Ausstellung „Wetterbericht“ in der Bundeskunsthalle Bonn zeigt ab dem 7. Oktober zwölf Stationen über Wetterkultur und Klimawissenschaft. Im Rahmen des Projektes „Pilot Inklusion“ werden dabei Möglichkeiten der Kunstvermittlung für Menschen mit Behinderung in verschiedenen Modulen erprobt, die Vorbilder für andere Museen sein sollen. Blinde Menschen können beispielsweise Tastinstallationen, Hörstationen, einen Audio-Guide und spezielle erklärende Führungen nutzen. Informationen zur Ausstellung gibt es auf der Seite der Bundeskunsthalle bzw. unter der Nummer 0228 / 91 71-243 oder beim Verein Blinde und Kunst, der telefonisch unter 0178 / 768 76 89 zu erreichen ist.