Die ewig lange Reise einer Flaschenpost

Das weite Meer c peter bachstein - KopieHeute macht man das ja kaum noch – in früheren Zeiten kam es jedoch häufiger vor, das jemand dem Meer eine Flaschenpost anvertraute. Natürlich mit unbekanntem Empfänger aber versehen mit der Hoffnung auf ein baldiges Feedback des zufälligen Finders. Diese Hoffnung wurde nicht selten enttäuscht denn zahlreiche Flaschen mit Brief blieben für immer verschollen oder wurden erst nach einer halben Ewigkeit gefunden. Wie eine Flaschenpost eines deutschen Seefahrers, die kürzlich an Australiens Westküste gefunden wurde – nach 132 Jahren… Weiterlesen

Advertisements

Handschuhe überflüssig? Hände wärmen per Powerbank

powerbank zum hände wärmenDie Firma XLayer ist bekannt als Hersteller von mobilen Daten- und Energiespeichern. Nun will das Unterhachinger Unternehmen offenbar die guten alten Handschuhe verdrängen und zwar mit Hilfe seiner neuen Powerbank „Plus Heat“. Nach Firmenangaben soll sie nämlich „Frischluft-Enthusiasten“ in der kalten Jahreszeit etwa drei Stunden lang warme Hände servieren.

 

Weiterlesen

Will Deutsche Bahn Fahrkartenkontrolle abschaffen?

Schaukel IC Hauptbahnhof Leipzig - KopieDie Deutsche Bahn ist mal wieder unheimlich innovativ unterwegs und will auf diesem Weg sogar die heilige Fahrkartenkontrolle ausrangieren. Dazu läuft auf einigen ICE-Strecken ein Test für Kunden, die ein Handyticket mit Platzreservierung gekauft haben. Wenn diese das beim Einsteigen bestätigen, kommen weder Kundenbetreuerin noch Schaffner vorbei, um die Mitfahrberechtigung zu kontrollieren. Weiterlesen

Durch den Deckel trinken oder: Der innovative Kaffeebecher der Deutschen Bahn

Die deutsche Bahn ist ein echter Hotspot in Sachen Innovation. Daher stellt sie immer häufiger diese schönen neuen IC Züge im Doppelstockformat auf die Gleise. In denen die Reisenden perfekt ans Ziel geschaukelt werden. Sie müssen auch nicht mehr aufstehen um in den Speisewagen zu gehen denn den gibt’s, der Bahn sei Dank, gar nicht mehr. Stattdessen kommt ein flinker DB-Kellner durch die Gänge gewackelt… Weiterlesen

Wettkampf um die beste Stulle

Der Großstadtwanderer ist immer wieder erstaunt, dass sich offenbar alles per Wettbewerb ermitteln lässt – sogar die beste Stulle. Selbiges passierte jedoch nicht in Berlin, wo diese Bezeichnung für eine Scheibe Brot zur Alltagssprache gehört, sondern Anfang Oktober in einem Ort namens Kamp-Lintfort, das nach den Kenntnissen des Großstadtwanderers irgendwo im Umkreis von Duisburg zu finden ist. Weiterlesen

Hasenheide: Würstchen, Bier und lange Hörner

Frühstück in der Fuldastraße Berlin NeuköllnAuch in Berlin ist nicht immer Sommer und wenn er dann da ist, kann mitten drin mal der Herbst mit Regen, Hagel und Sturmgebraus auftauchen. Dieses Risiko hält die geheimnisvolle Besucherin jedoch nicht davon ab, das stundenlange Frühstücksritual des Großstadtwanderers mit der Aufforderung zu einem Spaziergang eindeutig zu beenden. Schnell schiebt er sich noch ein paar Löffel Grießpampe in die Futterluke, kippt anschließend den Rest Kaffee hinterher und steht dann gehorsam auf um auf dem Weg zur Tür noch einen Schokoriegel zu verdrücken. Dann geht’s die Treppen abwärts ins bunte Gewimmel der Neuköllner Fuldastraße… Weiterlesen