Hannover: Die Bösen Schwestern gastieren auf der BVN-Kleinkunstbühne

Einen Abend zum Nachlachen“ für Alle, die Bock auf Kabarett haben, verspricht der Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen (BVN) für den 21. Februar ab 19 Uhr. Er hat das Duo „Die bösen Schwestern“ auf seine Kleinkunstbühne (Kühnsstr. 18, Hannover-Kirchrode) eingeladen, „das Beste aus 2000 Jahren“ zu präsentieren. Die „Schwestern“, in Hannover längst eine echte Kleinkunst-Größe, bewegen sich höchst kreativ zwischen Travestie und Kaberett, Comedy und Musical. Kartenreservierungen beim BVN unter Telefon 0511/51040. Mailanfragen an werner.schlager@gmx.de.

Werbeanzeigen

Mal wieder mit Gitarren unterwegs – diesmal in Dresden

Equipment im KinderwagenBekanntlich ist der Großstadtwanderer auch sehr gern mit der Gitarre unterwegs und wenn die geheimnisvolle Besucherin ihr Instrument ebenfalls dabei hat, geht’s immer zu einem kleinen Auftritt. Allerdings haben sie keinen Tour Bus, weil sie aufgrund ihrer Sehbehinderung dan Lenker eines Autos lieber nicht in die Hand nehmen. Stattdessen nutzen sie gern einen Old School Kinderwagen als Transportmittel für ihre Instrumente…
Weiterlesen

Hannover: Blindendenverband präsentiert A-Capella Gruppe LaLeLu

Einen einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Parodie und Show, Pop und Klassik verspricht der Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen für den 4. November. Ab 19 Uhr tritt auf seiner Kleinkunstbühne (Kühnsstraße 18, 30559 Hannover) das Quartett LaLeLu auf, das sich seit 20 Jahren mit A-Capella-Musik einen Namen gemacht hat. Tickets gibt’s im örtlichen Vorverkauf, Auskunft beim BVN-Kulturbeauftragten Werner Schlager, E-mail kulturbeauftragter@blindenverband.org.