Reisen und Arbeiten: Neuseeland sucht Saisonkräfte für die Kiwi-Ernte

Golden Kiwi PlantageNeuseeland ist mit Sicherheit ein lohnendes Reiseziel auch für längere Aufenthalte. Wer dabei seine Reisekasse aufbessern will, kann dort zwischendurch auch ein bisschen arbeiten. Die neuseeländische Regierung vergibt offizielle Work-Holiday-Visa beispielsweise für die Kiwi-Ernte. Beschränkt ist das Angebot auf die Altersgruppe zwischen 18 bis 30 Jahre und es gilt höchsten zwölf Monate.

Kiwi-Ernte und Sport

Als interessantes Ziel einer solchen Neuseelandreise mit Arbeitsintermezzo steht die berühmte Bay of Plenty an der Ostküste der Nordinsel ganz oben im Ranking. Hier, wo James Cook 1769 vor Anker ging, ist das Zentrum des Kiwi-Anbaus und da werden quasi händeringend saisonale Arbeitskräfte gesucht. Eine zeitliche Mindestverpflichtung gibt es nicht. Doch lohnt es sich durchaus, einige Wochen bei der Kiwi-Ernte mitzumischen – vor allem wenn Neuseeland Etappe einer Weltreise ist. Nicht überall findest du einen Job mit solchen durchaus attraktiven Bedingungen in einer Gegend, wo du auch fast jede Art von Wassersport betreiben kannst. Es lohnt sich also nicht nur wegen der Arbeitsmöglichkeit hier einen längeren Aufenthalt einzulegen, sondern auch, wenn dich spannende Bootstouren reizen. Oder ein paar unvergessliche Surfrunden an den Stränden im Bereich des Mount Maunganui.

Kulisse der Bay of Plenty

Backpacker bei Kiwi-Ernte

Anschließend zum Wintersport auf die Südinsel?

Die Erntezeit liegt zwischen April und Juni – was auf der Südhalbkugel der Erde der Übergang zwischen Herbstende und Winteranfang ist. Aber keine Bange, das Gebiet um die Bay of Plenty liegt noch in der subtropischen Klimazone. Da ist es in der angegebenen Zeit zwar auch nicht mehr 30 Grad warm, aber 16 Grad sind normal und für körperliche Arbeit auch warm genug. Wenn du nach den Wochen als Erntehelfer Lust auf Wintersport hast , lohnt sich die Weiterreise auf die Südinsel. Da findest du dann die besten Möglichkeiten für die schnellen Bretter und Kufen – beispielsweise im Skigebiet von Cardrona mit Neuseelands einziger Gondelbahn.

Wichtige Infos für Bürger der Bundesrepublik Deutschland zwischen 18 und 30 Jahren, die sich für einen kombinierten Ferien- und Arbeitsaufenthalt in Neuseeland interessieren gibt’s mit diesem Link.

Und dieser Link bietet Infos für alle EU-Bürger des entsprechenden Alterssegments.

Foro (c) nzkgi,

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s