Basel und die Picasso Bilder

Die Bewohner von Basel scheinen eine intensive Beziehung zur Kunst und insbesondere zu Picasso zu haben. Vor 50 Jahren gingen sie mit der Parole „All you need is Pablo“ für zwei Bilder des großen Spaniers sogar auf die Straße…

Kampf um Picassos Bilder

Damals war die Basler Kunstwelt voll in Aufruhr. Die zwei Picasso-Bilder „Die beiden Brüder“ und „Sitzender Harlekin“ hingen als Leihgabe des Kunstsammlers Rudolf Staehlin im Baseler Kunstmuseum. Weil Staehlins Familie plötzlich keine Kohle mehr hatte, sollten die Bilder ins Ausland verkauft werden. Darauf formierte sich der Widerstand junger Basler. Sie bewegten das Basler Stimmvolk dazu, mehr als sechs Millionen Franken für den Kauf der beiden Picasso-Bilder aufzuwenden. Picasso selbst war über die Liebesbekundung der Bewohner von Basel so bewegt, dass er der Schweizer Stadt am Rhein gleich drei weitere Gemälde und eine Zeichnung schenkte. Die phantastischen Bilder des großen Spaniers hängen auch heute noch im Kunstmuseum Basel und zwar im zweiten Stock des Hauptgebäudes. Dazu gesellten sich im Laufe der Zeit auch weitere Vertreter der klassischen Moderne wie etwa Henri Matisse Joan Miró oder Paul Klee.

Überall in Basel Kunstwerke

Übrigens muss man in Basel nicht unbedingt in eines der zahlreichen Museen gehen um Kunst zu genießen. Stattdessen bietet sich auch ein schöner Kunstspaziergang an denn in der Rheinstadt können Besucher an allen Ecken und Enden Kunstwerke entdecken. Picasso ist übrigens auch dabei. Dazu gibt’s insbesondere für Reisende und Kultururlauber mit „Kunst in der Stadt“ sogar eine kleine Broschüre – auch als PDF, die 25 dieser frei zugänglichen Objekte beschreibt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Basel und die Picasso Bilder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s