Apple plant Entwicklungszentrum für iOS Apps in Neapel

Nach einem Bericht von silicon.de will Apple zum ersten Mal ein iOS-App-Entwicklerzentrum in Europa eröffnen. Ein konkreter Eröffnungstermin wurde jedoch nicht genannt. Standort der Einrichtung soll Neapel sein.

Tim Cook: Heimat kreativer Entwickler

Das Entwicklerzentrum soll die Aufgabe haben mit Hilfe eines von Apple bereit gestellten Lehrplans Studenten zu schulen um sie zu befähigen, erfolgreiche Apps für iOS zu entwickeln. Möglicherweise werden auch andernorts in Italien Entwicklerschulungen angeboten. Später ist es möglich, dass Apple das Programm auch auf andere Länder ausdehnt. In diesem Zusammenhang hat Tim Cook höchstselbst Europa die „Heimat einiger der kreativsten Entwickler“ genannt. Außerdem sei er erfreut, dass Apple „die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen“, unterstützen kann.

Italien bei Apple beliebt

Apple scheint ein Fable für Italien zu haben. Dort hätte der App Store zur Entstehung von 75.000 Arbeitsplätzen beigetragen, wie Apple mitteilt. Aus Sicht des Konzerns sei die italienische Entwickler Community sehr lebhaft, was sicherlich der Grund für die Wahl des Standortes für das europäische Entwicklerzentrum sein dürfte. Beispiele für erfolgreiche Apps aus Italien sind die Musikanwendungen von IK Multimedia, die bisher über 25 Millionen Mal heruntergeladen wurden, sowie die 2013 veröffentlichte Reise-App Musement, die mittlerweile in sieben Sprachen und für 300 Städte in 50 Ländern vorliegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s