Ein Museum zum Thema Spionage wird demnächst in Berlin eröffnet

Eine Berlin Reise ist für viele Menschen besonders attraktiv wegen der einzigartigen Museumslandschaft. Es soll mindesten 180 solcher Einrichtungen geben und ständig kommen neue hinzu. Wie beispielsweise am 19. September – dann eröffnet nämlich am Leipziger Platz 9 ein Spionage Museum.

Das wurde aber auch langsam Zeit, denn während des Kalten Krieges war Berlin immerhin die Hauptstadt der Geheimagenten. Nun soll auf rund dreitausend Quadratmetern Ausstellungsfläche die Geschichte des Schnüffelns und Spähens, teilweise mit Originalausstellungsstücken, präsentiert werden. Auch berüchtigte Leinwandspitzel, natürlich angeführt vom guten alten 007, werden in der multimedialen Ausstellung thematisiert. Die Räume gehen über zwei Etagen und umfassen auch Konferenz- und Kinosaal. Inwieweit Anforderungen der Barrierefreiheit berücksichtigt wurden, kann zur Zeit allerdings noch nicht gesagt werden. Betrieben wird das Spy Museum von privaten Investoren.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ein Museum zum Thema Spionage wird demnächst in Berlin eröffnet

  1. Ein Spionage Museum – das ist wohl einmalig!
    Wir haben in Frankfurt/Main ein ganzes Museumsufer, aber so etwas ist nicht daebei … 😀
    Evtl. wird mal im Filmmuseum eine Ausstellung zu Spionagefilmen gezeigt, aber das in Berlin würde mich echt mal interessieren – werde aber wohl bei dem Kurzaufenthalt im November nicht dazu kommen …;)

    Gefällt mir

    • aber frankfurt hat auch tolle museen. ich bin natürlich immer wieder vom dialogmuseum begeistert – vor allem von der idee, eine kultur zu zeigen, die nicht auf bildern beruht. ich selber bin ja aufgrund meiner angeborenen nicht gerade üppigen sehfähigkeit auch in dieser hinsicht ein wanderer und zwar zwischen der welt der bilder und der bilderlosen welt. für leute aber die überwiegend oder oft ausschließlich in der welt der bilder unterwegs sind, ist das dialogmuseum ein top erlebnis wie mir immer wieder mitgeteilt wurde.

      Gefällt 1 Person

      • Leider bin ich dort noch nicht gewesen –
        als Frankfurterin ist eben das Städel ultimativ und wird schon in der Schulzeit besucht, die ’neueren‘ Museen besuche ich bestimmt auch noch, ich muss nur die Zeit dafür finden … 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s